Um energetische Schwachstellen aufzuspüren, kann der Einsatz einer Wärmebildkamera durchaus sinnvoll sein, Leckagen zu orten und erkennbar darzustellen.

Der Wärmeabfluss, der durch einzelne Leckagen entsteht, wird durch Infrarotsensoren sichtbar und zeitgleich digital auf Speichermedien projiziert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen